Veranstaltungen vom Fachverband SHK Sachsen

9.1.2018

Zum Jahresauftakt 2018 der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände Sachsens am 09. Januar 2018 um 18:00 Uhr laden wir Sie herzlich in das Tagungszentrum der Sächsischen Wirtschaft nach Radebeul ein. Wir erwarten eine Teilnahme unseres neuen Ministerpräsidenten.

Die Teilnahme ist für Vorstandsmitglieder, Obermeister, interessierte Innungsmitglieder und Partner vorgesehen und innerhalb unseres Kontingents kostenfrei. Ihre persönlichen Einladungen bestellen Sie bitte über Frau Drabon, Tel. 0341 200537-80 oder andrea.drabon@installateur.net.

24.1.2018

Vom 24.- 25. Januar 2018 findet mittlerweile zum neunzehnten Mal das wichtigste Branchentreffen der Klempner, Spengler und Flaschner - der „Deutsche Klempnertag“ statt.

Dieses bundesweite Treffen dient der besseren Vernetzung aller Akteure untereinander. Ein interessantes und abwechslungsreiches Fachprogramm wartet auf Sie. Alle Informationen finden Sie im Einladungsflyer. An beiden Tagen wird die Veranstaltung von einer Informationsbörse begleitet, in der sich Hersteller, Handel und Softwareanbieter präsentieren.

Online-Anmeldung

31.1.2018

Der Fachverband Sanitär Heizung Klima Sachsen bietet in Zusammenarbeit mit den Firmen Oventrop, Wilo und ConSoft eine Tagesschulung zur Handwerkersoftware ZVPLAN an.
Die Haustechnik-Software ZVPLAN vereint unter dem Titel „Einfach fördergerecht planen“ alle derzeit erforderlichen Maßnahmen zur korrekten Planung von Heizungsanlagen ebenso wie der Kesseltausch und die Optimierung bestehender Anlagen. Das Basisseminar beinhaltet die Berechnung anhand von Ein- und Mehrfamilienhäusern:
- Vorstellung der Software und deren Inhalte
- Grundlagen der ZVSHK-Fachregel „Optimieren von Heizungsanlagen im Bestand“
- Berechnung der Heizlast, Heizkörper- und Kesselauslegung, hydraulischer Abgleich
- Vorlauftemperatur-Optimierung der Heizungsanlage
- Näherungsverfahren Heizlast, Heizkörper und Ventile

Innungsmitglieder erhalten bei Erwerb der Hauptlizenz und des Trinkwassermoduls je einen Schulungsgutschein von 50,- € den sie beim Fachverband einlösen können (bis 4 Wochen nach Seminartermin).

Nach Möglichkeit ist ein eigenes Notebook mitzubringen, ansonsten bitten wir um Information mit der Anmeldung, dass dies gestellt werden muss.

Laden Sie unter www.zvplan.de > Bestellung Testversion > die Software auf Ihr eigenes Notebook. Voraussetzungen: Betriebssystem mindestens Windows 7. Bei älteren Systemen muss auf eine Aktualisierung geachtet werden (XP mit Servicepack 3), damit die Grafikfunktionen sinnvoll unterstützt werden. Die Testversion können Sie 4 Wochen kostenfrei nutzen. Weitere Informationen und Einführungsvideos erhalten Sie unter: www.zvplan.de.

1.2.2018

Der Fachverband Sanitär Heizung Klima Sachsen bietet in Zusammenarbeit mit den Firmen Oventrop, Wilo und ConSoft eine Tagesschulung als Aufbauseminar zur Handwerkersoftware ZVPLAN an.
Inhalte sind Vertiefung der Anwendungsmöglichkeiten, erweiterte Grafik- und Bedienfunktionen, Gebäudegestaltung und Einführung in das Modul Trinkwasser:
Berechnung der optimalen Rohrdimensionen
Berechnung der Zirkulationsleitung und Auslegung der Zirkulationspumpe
Einhaltung der 3 Liter Regel
Ermittlung und Einhaltung der Ausstoßzeiten an den Entnahmearmaturen
Einzeichnen von Probenahmeventilen, Zeichnen einer durchgeschleiften Rohrführung
Ausgabe eines Raumbuches und Ausdruck

Weiterhin werden die Module Energieausweis, Anlagenaufwandszahl und Verbundlabel vorgestellt. Es besteht die Möglichkeit Fragen aus der Anwendung an den Referenten zu stellen.

Innungsmitglieder erhalten bei Erwerb des Trinkwassermoduls einen Schulungsgutschein von 50,- €, den sie beim Fachverband einlösen können (bis 4 Wochen nach Seminartermin).

Nach Möglichkeit ist ein eigenes Notebook mitzubringen, ansonsten bitten wir Sie um Information mit der Anmeldung, dass ein Notebook gestellt werden muss.

Weitere Informationen zu ZVPLAN erhalten Sie über www.zvplan.de.

2.2.2018

Die Innung SHK Chemnitz und Umgebung lädt Sie recht herzlich zur Baumesse nach Chemnitz ein. Unser Gemeinschaftsstand ist schon seit vielen Jahren ein wahrer Besuchermagnet. Viele namhafte Hersteller begleiten die Messe mit ihren inovativen Produkten und unterstützen das 10 köpfige Messeteam.

10.2.2018

Im Februar entscheidet sich auf der Mitteldeutschen Handwerksmesse in Leipzig, welcher deutscher Bewerber sich für die Europameisterschaft der Handwerksberufe 2018 - EuroSkills - in Budapest durchsetzt und dann in weiteren Trainingseinheiten im Bundesleistungszentrum für die SHK-Berufe in Schweinfurt gezielt vorbereitet wird.

22.2.2018

Heizölverbraucheranlagen dürfen nur von anerkannten Fachbetrieben nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG) eingebaut, aufgestellt, instand gehalten, instand gesetzt und gereinigt werden. Der Fachbetrieb muß berechtigt sein, ein Gütezeichen einer baurechtlich anerkannten Überwachungs- oder Gütegemeinschaft zu führen bzw. einen Überwachungsvertrag mit einer Technischen Überwachungsorganisation abgeschlossen haben. Weiterhin verfügt der Betrieb über die notwendigen Geräte, Ausrüstungsteile, Rechtsvorschriften, Technische Regelungen und sachkundiges Personal.
Im Rahmen des Seminars schulen wir Sie zu allen wichtigen technischen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Themen. Die Sachkunde zum verantwortlichen Fachmann erlangen Sie nach erfolgreicher Prüfung.
Sie können sich online oder per Fax mit dem beigefügten Formular anmelden.
Ca. 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und die Rechnung.

Schulungsinhalt:
- Gesetzliche Anforderungen WHG, AwSV, Rechtsvorschriften
- Technische Regeln wassergefährdender Stoffe (TRwS) Anforderungen an neu zu
errichtende Anlagen und Bestand
- Hochwasserschutzgesetz II - Regelungen in Überschwemmungs- und Risikogebieten
- Sachstand zur Nutzungsdauer und Beurteilung von Kunststofftanks
- umfassende Seminarunterlagen

22.2.2018

Zur notwendigen Aktualisierung der Fachkunde für verantwortliche Fachleute zertifizierter Betriebe nach Wasserhaushaltgesetz laden wir Sie zur Weiterbildung ein. Im Rahmen des Seminars schulen wir Sie zu allen neuen technischen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Themen.

Zielgruppe: Meister, betrieblich verantwortlicher Fachmann, Jungmeister, Gesellen

Sie können sich online oder per Fax mit dem beigefügten Formular anmelden.
Ca. 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und die Rechnung.

Schulungsinhalt:
- Gesetzliche Anforderungen WHG, AwSV, Rechtsvorschriften
- Technische Regeln wassergefährdender Stoffe (TRwS) Anforderungen an neu zu
errichtende Anlagen und Bestand
- Hochwasserschutzgesetz II - Regelungen in Überschwemmungs- und Risikogebieten
- Sachstand zur Nutzungsdauer und Beurteilung von Kunststofftanks
- umfassende Seminarunterlagen

7.3.2018

Die erste Landesfachgruppentagung SHK 2018 findet vom 07.-08. März bei der Fa. REFLEX Winkelmann GmbH in Ahlen statt. Die Anreise ist für den 06.03.2018 abends geplant. Obermeister und Fachgruppenmitglieder erhalten persönliche Einladungen durch den Fachverband.

19.3.2018

Das Interesse und der Einsatz von Wärmepumpen und Klimaanlagen steigt weiterhin an. Wer Wärmepumpen (Split oder Monogeräte) und Klimaanlagen montieren, in Betrieb nehmen, dabei auf Dichtheit prüfen und instandhalten will muss gemäß § 5 ChemKlimaSchutzV einen Sachkundenachweis erbringen. Der Fachverband SHK Sachsen bietet Ihnen ein Seminar mit Prüfung und Selbststudium zur Erlangung der gesetzlich geforderten Sachkundebescheinigung an. Nach erfolgreicher Ablegung der Prüfung gem. Durchführungsverordnung (EU) 2015/2067 (ehem. EG 303/2008) erhalten Sie eine Sachkundebescheinigung, die eine Voraussetzung zum Firmenzertifizierung und zum Bezug von Kältekomponenten vom Großhandel ist.

Maximale Teilnehmerzahl: 16

Zielgruppe:

Personen mit Berufsabschluss: Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Gas- und Wasserinstallateur/in, Zentralheizungs- und Lüftungsbauer/in, Ofen- und Luftheizungsbauer/in, Kachelofen- und Luftheizungsbauer/in, Mechatroniker/in für Kältetechnik, Kälteanlagenbauer/in, Elektroinstallateur/in, Elektromaschinenbauer/in, Elektroniker/in (Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik), Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik, Mechatroniker/in, Metallbauer/in oder die eine Eintragung in die Handwerksrolle der vorgenannten Berufe haben. Auch Personen die von dem Erfordernis einer technischen oder handwerklichen Ausbildung durch die jeweils zuständige Handwerkskammer oder Industrie- und Handelskammer befreit sind, können die Sachkunde erlangen.

Inhalt:

Rechtliche Grundlagen, Fachphysik, Aufstellung, Inbetriebnahme, Dichtheitskontrollen, Wartung, Instandhaltung, Praxisunterweisungen, Sachkundeprüfung.

Ablauf:

In den Lehrgangskosten sind bereits die Prüfungsgebühren enthalten! Vor Seminarbeginn erhalten Sie rechtzeitig die Teilnehmerunterlagen zum Selbststudium.

21.3.2018

Welcher Betreiber weiß was für hoher technischer Aufwand notwendig ist, um raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) ordnungsgemäß zu betreiben und zu warten? Neben den Kosten sind die hygienischen Anforderungen gewachsen, damit Nutzer keine gesundheitlichen Schäden (Legionellengefahr) befürchten müssen. Die VDI 6022, die VDI 2047-2 und u.a. die Arbeitsstättenverordnung definieren verbindliche Anforderungen an Hygiene Planung, Ausführung und Instandhaltung von RLT- Anlagen und Verdunstungskühlanlagen.

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Ablegen einer Abschlussprüfung ein Zertifikat nach VDI 6022 in der jeweiligen Kategorie, welches auch zu Tätigkeiten nach VDI 2047-2 berechtigt.

Inhalte der Schulungen sind u.a. Hygiene in der Raumlufttechnik, Erkennung von Hygienemängeln, biologische und physikalische Messverfahren, Planung und Wartung, rechtliche Vorschriften, gesonderte Anforderungen der VDI 2047-2.

Seminare nach Kategorie B (1-tägig)

Diese Schulung qualifiziert zur Wartung und Instandsetzung, Hygienekontrollen sowie für Probenahmen und Inspektionen nach VDI 2047-2.

Teilnahmevoraussetzung Kat. B:

abgeschlossene Berufsausbildung als Geselle/Facharbeiter der Lüftungs- oder Anlagentechnik (SHK) oder gleichwertig oder mehrjährige Erfahrung in der Wartung von RLT-Anlagen

21.3.2018

Welcher Betreiber weiß was für hoher technischer Aufwand notwendig ist, um raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) ordnungsgemäß zu betreiben und zu warten? Neben den Kosten sind die hygienischen Anforderungen gewachsen, damit Nutzer keine gesundheitlichen Schäden (Legionellengefahr) befürchten müssen. Die VDI 6022, die VDI 2047-2 und u.a. die Arbeitsstättenverordnung definieren verbindliche Anforderungen an Hygiene Planung, Ausführung und Instandhaltung von RLT- Anlagen und Verdunstungskühlanlagen.

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Ablegen einer Abschlussprüfung ein Zertifikat nach VDI 6022 in der jeweiligen Kategorie, welches auch zu Tätigkeiten nach VDI 2047-2 berechtigt.

Inhalte der Schulungen sind u.a. Hygiene in der Raumlufttechnik, Erkennung von Hygienemängeln, biologische und physikalische Messverfahren, Planung und Wartung, rechtliche Vorschriften, gesonderte Anforderungen der VDI 2047-2.

Seminare nach Kategorie A (2-tägig)

Diese Schulung ist Voraussetzung für die Durchführung anspruchsvoller Hygienetätigkeiten an RLT-Anlagen wie die Hygieneinspektion nach VDI 6022 sowie die Gefährdungsbeurteilung nach VDI 2047-2. Weiterhin können Tätigkeiten wie Wartung und Instandsetzung, Hygienekontrollen, Probenahmen und Inspektionen nach VDI 2047-2 ausgeführt werden.

Teilnehmer der Kategorie A sind auch gemäß Kategorie B zertifiziert.

Teilnahmevoraussetzung Kat. A:

Meister oder Techniker in der Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung, Versorgungstechnik oder gleichwertig mit mehrjähriger Berufserfahrung mit RLT-Anlagen oder eine fun-dierte Ausbildung in der Hygiene, Umweltmedizin oder Mikrobiologie oder gleichwertig u. mind. 5- jährige praktische Erfahrungen im Bereich der Raumlufttechnik

27.3.2018

Der Fachverband SHK Sachsen und die Viega CE GmbH & Co. KG laden für den 27./28. März 2018 recht herzlich zur Tagung mit abendlichem Programm nach Großheringen ein. Insbesondere die Vorsitzenden der SHK-Gesellenprüfungsausschüsse in Sachsen sind ausdrücklich eingeladen um eine einheitliche Bewertung der ersten GP 2018 Teil 1 zu besprechen und festzulegen.

Lehrlingswarte, Vorsitzende der Gesellenprüfungsausschüsse, Mitglieder des Ausschusses Berufsbildung und des Aufgabenerstellungsausschusses sowie SHK-Berufsschullehrer im Freistaat Sachsen erhalten persönliche Einladungen über den Fachverband.

10.4.2018

Auf der SHK-Fachmesse präsentierten über 600 Aussteller Produkte, praxisbezogene Lösungen und anwendungsreife Innovationen, die wegweisend für die gesamte Branche sind. Die Messe ist auch 2018 ein Muss für alle Profis aus Handwerk, Industrie und Fachgroßhandel sowie für Architekten, Planer, Solarteure, Energieberater und Entscheider aus der Wohnungswirtschaft.

Neu: Der Fachverband Sanitär Heizung Klima Sachsen bietet Ihrer Innung im Fachverband SHK Sachsen als Messemehrwert einen geführten MesseEinführungsRundgang an.

Unser Angebot:

  • Wir holen Sie am Messeingang Ost oder Süd ab.
  • Vorstandsmitglieder begrüßen Sie am FV-Stand 4.100.
  • Alle Innungsmitglieder erhalten ein Begrüßungsgeschenk.
  • Ihre Innung wird von unseren Gastmitgliedern empfangen.
  • Dauer: ca. 1 h
  • Es gibt einen Imbiss und Getränke.
  • Führung und Moderation durch Mitarbeiter der Geschäftsstelle.

Bitte melden Sie uns Ihren Innungsbesuch der Fachmesse ifh/Intherm 2018 in Nürnberg rechtzeitig an. Gern besprechen wir dann mit Ihnen Details der Durchführung. Ansprechpartner in der Geschäftsstelle ist Herr Schulze, Tel.: 0341 200537-40, Mobil: 0178 860 7322 oder E-Mail: thomas.schulze@installateur.net.

18.4.2018

Für die Teilnahme erhalten Delegierte, Vorstandsmitglieder des Fachverbandes und Gäste eine persönliche Einladung des Fachverbandes SHK Sachsen.

15.5.2018

Zur notwendigen Aktualisierung der Fachkunde für verantwortliche Fachleute zertifizierter Betriebe nach Wasserhaushaltgesetz laden wir Sie zur Weiterbildung ein. Im Rahmen des Seminars schulen wir Sie zu allen neuen technischen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Themen.

Zielgruppe: Meister, betrieblich verantwortlicher Fachmann, Jungmeister, Gesellen

Sie können sich online oder per Fax mit dem beigefügten Formular anmelden.
Ca. 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und die Rechnung.

Schulungsinhalt:
- Gesetzliche Anforderungen WHG, AwSV, Rechtsvorschriften
- Technische Regeln wassergefährdender Stoffe (TRwS) Anforderungen an neu zu
errichtende Anlagen und Bestand
- Hochwasserschutzgesetz II - Regelungen in Überschwemmungs- und Risikogebieten
- Sachstand zur Nutzungsdauer und Beurteilung von Kunststofftanks
- umfassende Seminarunterlagen

15.5.2018

Heizölverbraucheranlagen dürfen nur von anerkannten Fachbetrieben nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG) eingebaut, aufgestellt, instand gehalten, instand gesetzt und gereinigt werden. Der Fachbetrieb muß berechtigt sein, ein Gütezeichen einer baurechtlich anerkannten Überwachungs- oder Gütegemeinschaft zu führen bzw. einen Überwachungsvertrag mit einer Technischen Überwachungsorganisation abgeschlossen haben. Weiterhin verfügt der Betrieb über die notwendigen Geräte, Ausrüstungsteile, Rechtsvorschriften, Technische Regelungen und sachkundiges Personal.
Im Rahmen des Seminars schulen wir Sie zu allen wichtigen technischen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Themen. Die Sachkunde zum verantwortlichen Fachmann erlangen Sie nach erfolgreicher Prüfung.
Sie können sich online oder per Fax mit dem beigefügten Formular anmelden.
Ca. 2 Wochen vor Lehrgangsbeginn erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und die Rechnung.

Schulungsinhalt:
- Gesetzliche Anforderungen WHG, AwSV, Rechtsvorschriften
- Technische Regeln wassergefährdender Stoffe (TRwS) Anforderungen an neu zu
errichtende Anlagen und Bestand
- Hochwasserschutzgesetz II - Regelungen in Überschwemmungs- und Risikogebieten
- Sachstand zur Nutzungsdauer und Beurteilung von Kunststofftanks
- umfassende Seminarunterlagen

30.5.2018

Die Teilnahme zur Veranstaltung ist für Innungsgeschäftsführer gestattet.

24.9.2018

Das Interesse und der Einsatz von Wärmepumpen und Klimaanlagen steigt weiterhin an. Wer Wärmepumpen (Split oder Monogeräte) und Klimaanlagen montieren, in Betrieb nehmen, dabei auf Dichtheit prüfen und instandhalten will muss gemäß § 5 ChemKlimaSchutzV einen Sachkundenachweis erbringen. Der Fachverband SHK Sachsen bietet Ihnen ein Seminar mit Prüfung und Selbststudium zur Erlangung der gesetzlich geforderten Sachkundebescheinigung an. Nach erfolgreicher Ablegung der Prüfung gem. Durchführungsverordnung (EU) 2015/2067 (ehem. EG 303/2008) erhalten Sie eine Sachkundebescheinigung, die eine Voraussetzung zum Firmenzertifizierung und zum Bezug von Kältekomponenten vom Großhandel ist.

Maximale Teilnehmerzahl: 16

Zielgruppe:

Personen mit Berufsabschluss: Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Gas- und Wasserinstallateur/in, Zentralheizungs- und Lüftungsbauer/in, Ofen- und Luftheizungsbauer/in, Kachelofen- und Luftheizungsbauer/in, Mechatroniker/in für Kältetechnik, Kälteanlagenbauer/in, Elektroinstallateur/in, Elektromaschinenbauer/in, Elektroniker/in (Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik), Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik, Mechatroniker/in, Metallbauer/in oder die eine Eintragung in die Handwerksrolle der vorgenannten Berufe haben. Auch Personen die von dem Erfordernis einer technischen oder handwerklichen Ausbildung durch die jeweils zuständige Handwerkskammer oder Industrie- und Handelskammer befreit sind, können die Sachkunde erlangen.

Inhalt:

Rechtliche Grundlagen, Fachphysik, Aufstellung, Inbetriebnahme, Dichtheitskontrollen, Wartung, Instandhaltung, Praxisunterweisungen, Sachkundeprüfung.

Ablauf:

In den Lehrgangskosten sind bereits die Prüfungsgebühren enthalten! Vor Seminarbeginn erhalten Sie rechtzeitig die Teilnehmerunterlagen zum Selbststudium.

26.9.2018

Welcher Betreiber weiß was für hoher technischer Aufwand notwendig ist, um raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) ordnungsgemäß zu betreiben und zu warten? Neben den Kosten sind die hygienischen Anforderungen gewachsen, damit Nutzer keine gesundheitlichen Schäden (Legionellengefahr) befürchten müssen. Die VDI 6022, die VDI 2047-2 und u.a. die Arbeitsstättenverordnung definieren verbindliche Anforderungen an Hygiene Planung, Ausführung und Instandhaltung von RLT- Anlagen und Verdunstungskühlanlagen.

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Ablegen einer Abschlussprüfung ein Zertifikat nach VDI 6022 in der jeweiligen Kategorie, welches auch zu Tätigkeiten nach VDI 2047-2 berechtigt.

Inhalte der Schulungen sind u.a. Hygiene in der Raumlufttechnik, Erkennung von Hygienemängeln, biologische und physikalische Messverfahren, Planung und Wartung, rechtliche Vorschriften, gesonderte Anforderungen der VDI 2047-2.

Seminare nach Kategorie B (1-tägig)

Diese Schulung qualifiziert zur Wartung und Instandsetzung, Hygienekontrollen sowie für Probenahmen und Inspektionen nach VDI 2047-2.

Teilnahmevoraussetzung Kat. B:

abgeschlossene Berufsausbildung als Geselle/Facharbeiter der Lüftungs- oder Anlagentechnik (SHK) oder gleichwertig oder mehrjährige Erfahrung in der Wartung von RLT-Anlagen

26.9.2018

Welcher Betreiber weiß was für hoher technischer Aufwand notwendig ist, um raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) ordnungsgemäß zu betreiben und zu warten? Neben den Kosten sind die hygienischen Anforderungen gewachsen, damit Nutzer keine gesundheitlichen Schäden (Legionellengefahr) befürchten müssen. Die VDI 6022, die VDI 2047-2 und u.a. die Arbeitsstättenverordnung definieren verbindliche Anforderungen an Hygiene Planung, Ausführung und Instandhaltung von RLT- Anlagen und Verdunstungskühlanlagen.

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Ablegen einer Abschlussprüfung ein Zertifikat nach VDI 6022 in der jeweiligen Kategorie, welches auch zu Tätigkeiten nach VDI 2047-2 berechtigt.

Inhalte der Schulungen sind u.a. Hygiene in der Raumlufttechnik, Erkennung von Hygienemängeln, biologische und physikalische Messverfahren, Planung und Wartung, rechtliche Vorschriften, gesonderte Anforderungen der VDI 2047-2.

Seminare nach Kategorie A (2-tägig)

Diese Schulung ist Voraussetzung für die Durchführung anspruchsvoller Hygienetätigkeiten an RLT-Anlagen wie die Hygieneinspektion nach VDI 6022 sowie die Gefährdungsbeurteilung nach VDI 2047-2. Weiterhin können Tätigkeiten wie Wartung und Instandsetzung, Hygienekontrollen, Probenahmen und Inspektionen nach VDI 2047-2 ausgeführt werden.

Teilnehmer der Kategorie A sind auch gemäß Kategorie B zertifiziert.

Teilnahmevoraussetzung Kat. A:

Meister oder Techniker in der Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung, Versorgungstechnik oder gleichwertig mit mehrjähriger Berufserfahrung mit RLT-Anlagen oder eine fun-dierte Ausbildung in der Hygiene, Umweltmedizin oder Mikrobiologie oder gleichwertig u. mind. 5- jährige praktische Erfahrungen im Bereich der Raumlufttechnik