Veranstaltungen vom Fachverband SHK Sachsen

26.3.2020

Die SHK Fachverbände Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und die SÄCHSISCHE SHK Beratungs- und Vertriebsgesell. mbH nehmen die Empfehlungen zur Coronavorsorge sehr ernst. Vor diesem Hintergrund und dem erlassenen Versammlungsverbot des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales vom 17. März 2020 entfällt leider die Geschäftsgrundlage für die Durchführung des SHK-Ehrenamtskollegs am 26. bis 28.03.2020 in Zwickau.

Den Teilnehmern wird wertvolles und aktuelles Wissen über die Berufsorganisation und ihr politisches Umfeld, Praktisches und Theoretisches über die Innungs- und Verbandsarbeit sowie eine Reihe spezieller Arbeits- und Führungstechniken vermittelt.

Das 12. Kolleg beginnt mit Modul 1 in Sachsen. Die weiteren Kursorte liegen in Bayern und in Sachsen-Anhalt od. Thüringen.

Die Teilnehmer können nur durch ihre Innungen oder den Fachverband zur Teilnahme angemeldet werden.

2.4.2020

Die Innung SHK Chemnitz und Umgebung lädt alle Mitglieder recht Herzlich zur Innungsvollversammlung am 02.04.2020 in das Restaurant Vitzthum, im Schloss Lichtenwalde ein.

Beginn : 12:00 Uhr mit einem gemeinsammen Mittagessen

Ende gegen 16:00 Uhr

Als Thema wird die Solarthermie und ihre Anwendung in der aktuellen Förderpolitik der Bundesregierung stehen. Als Gastreferent begrüßen wir Matthias Kelle / Fa. Sonnenkraft.

Eine Einladung geht Ihnen fristgemäß zu.

8.4.2020

Mitgliederversammlung Fachverband

9.4.2020

Seit 2012 liegen die neuen nationalen Anwendungsnormen DIN 1988 in Kombination mit den europäischen Normen DIN EN 806 vollständig vor. Die Teilnehmer des Seminars erhalten aktuelles praxisbezogenes Fachwissen zu den technischen Regeln und zur Trinkwasserhygiene. Die Umsetzung der Anforderungen in die Installationspraxis wird an konkreten Beispielen veranschaulicht.
In Kooperation mit den Leipziger Wasserwerken laden wir Sie bzw. Ihren verantwortlichen Fachmann im Bereich TRWI zu dieser Fortbildung herzlich ein.
Die Teilnahmebescheinigung gilt als Fortbildungsnachweis zur Verlängerung der Eintragung im Installateurverzeichnis.

  • Inhalt:
    Aktuelle Informationen zu Änderungen der Trinkwasserverordnung 2018
    Schutz des Trinkwassers - Anwendung und Praxisbeispiele zum Einbau von
    Sicherungseinrichtungen
    Informationen und Richtlinien für VIU`s im Versorgungsgebiet der Leipziger
    Wasserwerke
    ZVSHK Betriebsanleitung - Einweisung des Betreibers, Notwendigkeit der Wartung, praktische Anwendung
    Umsetzung der Regelwerke in der Praxis, Richtlinien und Empfehlungen des Umweltbundesamtes
  • In der Teilnehmergebühr enthalten ist die ZVSHK-Broschüre „Betriebsanleitung Trinkwasser-Installation“ (regulärer Verkaufspreis: 14,00 € zzgl. Versand).
27.4.2020

Das Interesse und der Einsatz von Wärmepumpen und Klimaanlagen steigen weiterhin an. Wer Wärmepumpen (Split oder Monoblockgeräte) und Klimaanlagen mit fluorierten Treibhausgasen (z.B. R 134a, R 410A oder R 32) montieren, in Betrieb nehmen, dabei auf Dichtheit prüfen und instandhalten will muss gemäß § 5 ChemKlimaSchutzV einen Sachkundenachweis erbringen. Die Sächsische SHK Beratungs- und Vertriebsgesellschaft mbH bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit der airleben GmbH ein Seminar mit Prüfung und Selbststudium zur Erlangung der gesetzlich geforderten Sachkundebescheinigung an. Nach erfolgreicher Ablegung der Prüfung gem. Durchführungsverordnung (EU) 2015/2067 und Einreichung der geforderten Nachweise erhalten Sie eine Sachkundebescheinigung, die u.a. eine Voraussetzung zum Firmenzertifizierung und zum Bezug von Kältekomponenten vom Großhandel ist.

Zulassungsvoraussetzung zur Seminaranmeldung:

Personen mit Berufsabschluss: Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Gas- und Wasserinstallateur/in, Zentralheizungs- und Lüftungsbauer/in, Ofen- und Luftheizungsbauer/in, Kachelofen- und Luftheizungsbauer/in, Mechatroniker/in für Kältetechnik, Kälteanlagenbauer/in, Elektroinstallateur/in, Elektromaschinenbauer/in, Elektroniker/in (Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik), Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik, Mechatroniker/in, Metallbauer/in oder die eine Eintragung in die Handwerksrolle der vorgenannten Berufe haben. Auch Personen die von dem Erfordernis einer technischen oder handwerklichen Ausbildung durch die jeweils zuständige Handwerkskammer oder Industrie- und Handelskammer befreit sind, können die Sachkunde erlangen.

Zusätzlich benötigen Sie einen Nachweis der mindestens 2-jährigen beruflichen Erfahrung im Umgang mit Klima- und Kühlgeräten, Wärmepumpen oder Kälteanlagen (schriftlicher Nachweis durch Arbeitgeber).

Inhalte des Online Selbststudium und Webinar sowie Präsenzteil: Rechtliche Grundlagen, Fachphysik, Aufstellung, Inbetriebnahme, Dichtheitskontrollen, Wartung, Instandhaltung, Praxisunterweisungen, Sachkundeprüfung.

Seminarablauf:

Teil 1:

Sie bereiten sich mit einem Selbststudium intensiv vor. Eine Erfolgskontrolle des Selbststudiums erfolgt online unter dem für Sie persönlich bereitgestellten Onlinezugang. Die Zugangsdaten zur Onlineplattform erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn. Sie benötigen dafür eine persönliche E-Mailadresse.

Teil 2:

Nach erfolgreichem Abschluss des Selbststudiums nehmen Sie am Webinar teil.

Teil 3:

Der 2-tägige Präsenzkurs beinhaltet die Theorieprüfung und Praxisprüfung.

Vorab werden praktische Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt und trainiert.

Wir empfehlen vorab Ihre Fähigkeiten im Hartlöten aufzufrischen.

Die erfolgreiche Ablegung der Seminarteile 1 und 2 sind Zugangsvoraussetzung zur Teilnahme an Teil 3. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie die Prüfungsordnung sowie die Verfahrensvorschrift zur Erteilung der Sachkunde für Personal gem. § 5 ChemKlimaSchutzV gelesen und anerkannt zu haben. Außerdem gelten die AGB´ s der Sächsischen SHK Beratungs- und Vertriebsgesellschaft mbH. Die jeweils gültige Fassung finden Sie unter www.installateur.net.

29.4.2020

Welcher Betreiber weiß was für hoher technischer Aufwand notwendig ist, um raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) ordnungsgemäß zu betreiben und zu warten? Neben den Kosten sind die hygienischen Anforderungen gewachsen, damit Nutzer keine gesundheitlichen Schäden (Legionellengefahr) befürchten müssen. Die VDI 6022, die VDI 2047-2 und u.a. die Arbeitsstättenverordnung definieren verbindliche Anforderungen an Hygiene Planung, Ausführung und Instandhaltung von RLT- Anlagen und Verdunstungskühlanlagen.

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Ablegen einer Abschlussprüfung ein Zertifikat nach VDI 6022 in der jeweiligen Kategorie, welches auch zu Tätigkeiten nach VDI 2047-2 berechtigt.

Inhalte der Schulungen sind u.a. Hygiene in der Raumlufttechnik, Erkennung von Hygienemängeln, biologische und physikalische Messverfahren, Planung und Wartung, rechtliche Vorschriften, gesonderte Anforderungen der VDI 2047-2.

Seminare nach Kategorie A (2-tägig)

Diese Schulung ist Voraussetzung für die Durchführung anspruchsvoller Hygienetätigkeiten an RLT-Anlagen wie die Hygieneinspektion nach VDI 6022 sowie die Gefährdungsbeurteilung nach VDI 2047-2. Weiterhin können Tätigkeiten wie Wartung und Instandsetzung, Hygienekontrollen, Probenahmen und Inspektionen nach VDI 2047-2 ausgeführt werden.

Teilnehmer der Kategorie A sind auch gemäß Kategorie B zertifiziert.

Teilnahmevoraussetzung Kat. A:

Meister oder Techniker in der Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung, Versorgungstechnik oder gleichwertig mit mehrjähriger Berufserfahrung mit RLT-Anlagen oder eine fun-dierte Ausbildung in der Hygiene, Umweltmedizin oder Mikrobiologie oder gleichwertig u. mind. 5- jährige praktische Erfahrungen im Bereich der Raumlufttechnik

29.4.2020

Welcher Betreiber weiß was für hoher technischer Aufwand notwendig ist, um raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) ordnungsgemäß zu betreiben und zu warten? Neben den Kosten sind die hygienischen Anforderungen gewachsen, damit Nutzer keine gesundheitlichen Schäden (Legionellengefahr) befürchten müssen. Die VDI 6022, die VDI 2047-2 und u.a. die Arbeitsstättenverordnung definieren verbindliche Anforderungen an Hygiene Planung, Ausführung und Instandhaltung von RLT- Anlagen und Verdunstungskühlanlagen.

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Ablegen einer Abschlussprüfung ein Zertifikat nach VDI 6022 in der jeweiligen Kategorie, welches auch zu Tätigkeiten nach VDI 2047-2 berechtigt.

Inhalte der Schulungen sind u.a. Hygiene in der Raumlufttechnik, Erkennung von Hygienemängeln, biologische und physikalische Messverfahren, Planung und Wartung, rechtliche Vorschriften, gesonderte Anforderungen der VDI 2047-2.

Seminare nach Kategorie B (1-tägig)

Diese Schulung qualifiziert zur Wartung und Instandsetzung, Hygienekontrollen sowie für Probenahmen und Inspektionen nach VDI 2047-2.

Teilnahmevoraussetzung Kat. B:

abgeschlossene Berufsausbildung als Geselle/Facharbeiter der Lüftungs- oder Anlagentechnik (SHK) oder gleichwertig oder mehrjährige Erfahrung in der Wartung von RLT-Anlagen

29.4.2020

Seit Januar 2018 gilt eine neue VDI 6022 mit vielen gravierenden Änderungen gegenüber der vorherigen Fassung. Bereits geschulte Personen mit der Sachkunde nach Kat. A oder B sind verpflichtet, sich über diese Änderungen informieren um künftig fachgerecht und rechtssicher Dienstleistungen erbringen zu können. Des Weiteren wird im Rahmen einer Schulungsteilnahme Ihr Zertifikat aktualisiert, da ohne Auffrischung diese Zertifikate ihre Gültigkeit verlieren. Alle wichtigen Neuerungen vermitteln wir Ihnen in bewährter und praxisorientierter Weise.

Mitzubringen ist zum Seminar Ihr bestehendes VDI 6022-Zertifikat.

Inhalt:

- Neuerungen der VDI 6022 Stand 2018

- praktische Hinweise zur Durchführung einer Hygieneinspektion

30.4.2020

Seit Januar 2018 gilt eine neue VDI 6022 mit vielen gravierenden Änderungen gegenüber der vorherigen Fassung. Bereits geschulte Personen mit der Sachkunde nach Kat. A oder B sind verpflichtet, sich über diese Änderungen informieren um künftig fachgerecht und rechtssicher Dienstleistungen erbringen zu können. Des Weiteren wird im Rahmen einer Schulungsteilnahme Ihr Zertifikat aktualisiert, da ohne Auffrischung diese Zertifikate ihre Gültigkeit verlieren. Alle wichtigen Neuerungen vermitteln wir Ihnen in bewährter und praxisorientierter Weise.

Mitzubringen ist zum Seminar Ihr bestehendes VDI 6022-Zertifikat.

Inhalt:

- Neuerungen der VDI 6022 Stand 2018

- praktische Hinweise zur Durchführung einer Hygieneinspektion

5.5.2020

Landesfachgruppe SHK

Obermeister und Fachgruppenmitglieder erhalten rechtzeitig Einladungen per Post.

16.5.2020

Die Fachexkursion nach Japan vom 16.05. bis 23.05.2020 wurde am 13.03.2020 abgesagt.

Auch wenn der Beginn Ihrer Reise noch zwei Monate entfernt liegt und aus heutiger Sicht eventuell mit einer Normalisierung der Situation gerechnet werden könnte, haben sich Fachverband und Reiseveranstalter entschlossen, diese Reise unter kulanter Zugrundelegung des Abs. 8 der AGBs abzusagen. Der Anzahlungsbetrag wird abzüglich 50 € pro Person erstattet. Angemeldete Teilnehmer erhalten über den Veranstalter eine entsprechende Information.

Folgendes Fachprogramm war u.a. vorgesehen:

  • Besuch des Showrooms der Firma TOTO in Tokyo, einem der führenden Sanitär-Hersteller, unter anderem für automatische Toiletten,
  • Besuch des Showrooms der Firma DAIKIN in Osaka, einem bedeutenden Hersteller für Klima- und Heizungsanlagen.

Nach vollständiger Entspannung dieser ungewöhnlichen Situation planen wir, diese Reise erneut anbieten.

Freundliche Grüße und beste Gesundheit wünscht

Ihr Team des Fachverbandes SHK Sachsen und der Sächsischen SHK Beratungs- und Vertriebsgesellschaft mbH.

26.6.2020

VSW-Sommerfest

Die Teilnahme zur Veranstaltung ist für geladene Gäste gestattet.

30.6.2020

Anfang Oktober 2018 ist die neue DVGW-TRGI mit zahlreichen Änderungen und Anpassungen erschienen. Die Neuerungen und Änderungen sind Inhalte praxisorientierter Seminare für verantwortliche Fachleute aus Vertragsinstallationsunternehmen. Hierzu wurde von ZVSHK und DVGW ein gemeinsames Schulungskonzept entwickelt. Nach Teilnahme an einem eintägigen Seminar ist es möglich, die Regelwerksänderung in die Praxis umzusetzen und anzuwenden.

Mit der Teilnehmebescheinigung können Sie Ihren Installateurausweis verlängern.

Bei Besuch der Schulung erhalten Sie pro Innungsmitglied ein Exemplar des Regelwerkes TRGI 2018 am Seminartag kostenfrei ausgehändigt. Nichtmitglieder müssen das Regelwerk zum Preis von 122,50 Euro (incl. 7 % MwSt.) käuflich erwerben. Das TRGI-Regelwerk ist während der Schulung bereit zu halten bzw. vorzulegen.

Informationen zum Veranstaltungsort sowie Ihre Rechnung erhalten Sie ca. 7 Tage vor Seminarbeginn mit der Anmeldebestätigung.

13.7.2020

Der Fachverband SHK Sachsen und die Innung SHK Dresden organisieren gemeinsam ein 3tägiges Ausbildungs- und Erlebniscamp für sächsische Auszubildende zum Anlagenmechaniker SHK. „Fit für die Zukunft“ - Neues lernen, Lösungen finden, Erfahrungen sammeln, Zusammenhalt und Teamfähigkeit fördern - das sind die Ziele des Camps.

Sehen Sie hier einen 6minütigen Beitrag von SHK-TV vom SHK Champions Camp 2019.

Teilnahmeberechtigt sind Auszubildende zum Anlagenmechaniker SHK aus Innungsbetrieben im Fachverband SHK Sachsen oder der Innung SHK Dresden.

28.9.2020

Das Interesse und der Einsatz von Wärmepumpen und Klimaanlagen steigen weiterhin an. Wer Wärmepumpen (Split oder Monoblockgeräte) und Klimaanlagen mit fluorierten Treibhausgasen (z.B. R 134a, R 410A oder R 32) montieren, in Betrieb nehmen, dabei auf Dichtheit prüfen und instandhalten will muss gemäß § 5 ChemKlimaSchutzV einen Sachkundenachweis erbringen. Die Sächsische SHK Beratungs- und Vertriebsgesellschaft mbH bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit der airleben GmbH ein Seminar mit Prüfung und Selbststudium zur Erlangung der gesetzlich geforderten Sachkundebescheinigung an. Nach erfolgreicher Ablegung der Prüfung gem. Durchführungsverordnung (EU) 2015/2067 und Einreichung der geforderten Nachweise erhalten Sie eine Sachkundebescheinigung, die u.a. eine Voraussetzung zum Firmenzertifizierung und zum Bezug von Kältekomponenten vom Großhandel ist.

Zulassungsvoraussetzung zur Seminaranmeldung:

Personen mit Berufsabschluss: Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Gas- und Wasserinstallateur/in, Zentralheizungs- und Lüftungsbauer/in, Ofen- und Luftheizungsbauer/in, Kachelofen- und Luftheizungsbauer/in, Mechatroniker/in für Kältetechnik, Kälteanlagenbauer/in, Elektroinstallateur/in, Elektromaschinenbauer/in, Elektroniker/in (Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik), Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik, Mechatroniker/in, Metallbauer/in oder die eine Eintragung in die Handwerksrolle der vorgenannten Berufe haben. Auch Personen die von dem Erfordernis einer technischen oder handwerklichen Ausbildung durch die jeweils zuständige Handwerkskammer oder Industrie- und Handelskammer befreit sind, können die Sachkunde erlangen.

Zusätzlich benötigen Sie einen Nachweis der mindestens 2-jährigen beruflichen Erfahrung im Umgang mit Klima- und Kühlgeräten, Wärmepumpen oder Kälteanlagen (schriftlicher Nachweis durch Arbeitgeber).

Inhalte des Online Selbststudium und Webinar sowie Präsenzteil: Rechtliche Grundlagen, Fachphysik, Aufstellung, Inbetriebnahme, Dichtheitskontrollen, Wartung, Instandhaltung, Praxisunterweisungen, Sachkundeprüfung.

Seminarablauf:

Teil 1:

Sie bereiten sich mit einem Selbststudium intensiv vor. Eine Erfolgskontrolle des Selbststudiums erfolgt online unter dem für Sie persönlich bereitgestellten Onlinezugang. Die Zugangsdaten zur Onlineplattform erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn. Sie benötigen dafür eine persönliche E-Mailadresse.

Teil 2:

Nach erfolgreichem Abschluss des Selbststudiums nehmen Sie am Webinar teil.

Teil 3:

Der 2-tägige Präsenzkurs beinhaltet die Theorieprüfung und Praxisprüfung.

Vorab werden praktische Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt und trainiert.

Wir empfehlen vorab Ihre Fähigkeiten im Hartlöten aufzufrischen.

Die erfolgreiche Ablegung der Seminarteile 1 und 2 sind Zugangsvoraussetzung zur Teilnahme an Teil 3. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie die Prüfungsordnung sowie die Verfahrensvorschrift zur Erteilung der Sachkunde für Personal gem. § 5 ChemKlimaSchutzV gelesen und anerkannt zu haben. Außerdem gelten die AGB´ s der Sächsischen SHK Beratungs- und Vertriebsgesellschaft mbH. Die jeweils gültige Fassung finden Sie unter www.installateur.net.

8.10.2020

Die Teilnahme zur Veranstaltung ist für Mitglieder des Aufgabenerstellungsausschusses des Fachverbandes SHK Sachsen gestattet.

12.10.2020

Welcher Betreiber weiß was für hoher technischer Aufwand notwendig ist, um raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) ordnungsgemäß zu betreiben und zu warten? Neben den Kosten sind die hygienischen Anforderungen gewachsen, damit Nutzer keine gesundheitlichen Schäden (Legionellengefahr) befürchten müssen. Die VDI 6022, die VDI 2047-2 und u.a. die Arbeitsstättenverordnung definieren verbindliche Anforderungen an Hygiene Planung, Ausführung und Instandhaltung von RLT- Anlagen und Verdunstungskühlanlagen.

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Ablegen einer Abschlussprüfung ein Zertifikat nach VDI 6022 in der jeweiligen Kategorie, welches auch zu Tätigkeiten nach VDI 2047-2 berechtigt.

Inhalte der Schulungen sind u.a. Hygiene in der Raumlufttechnik, Erkennung von Hygienemängeln, biologische und physikalische Messverfahren, Planung und Wartung, rechtliche Vorschriften, gesonderte Anforderungen der VDI 2047-2.

Seminare nach Kategorie A (2-tägig)

Diese Schulung ist Voraussetzung für die Durchführung anspruchsvoller Hygienetätigkeiten an RLT-Anlagen wie die Hygieneinspektion nach VDI 6022 sowie die Gefährdungsbeurteilung nach VDI 2047-2. Weiterhin können Tätigkeiten wie Wartung und Instandsetzung, Hygienekontrollen, Probenahmen und Inspektionen nach VDI 2047-2 ausgeführt werden.

Teilnehmer der Kategorie A sind auch gemäß Kategorie B zertifiziert.

Teilnahmevoraussetzung Kat. A:

Meister oder Techniker in der Fachrichtung Technische Gebäudeausrüstung, Versorgungstechnik oder gleichwertig mit mehrjähriger Berufserfahrung mit RLT-Anlagen oder eine fun-dierte Ausbildung in der Hygiene, Umweltmedizin oder Mikrobiologie oder gleichwertig u. mind. 5- jährige praktische Erfahrungen im Bereich der Raumlufttechnik

12.10.2020

Welcher Betreiber weiß was für hoher technischer Aufwand notwendig ist, um raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) ordnungsgemäß zu betreiben und zu warten? Neben den Kosten sind die hygienischen Anforderungen gewachsen, damit Nutzer keine gesundheitlichen Schäden (Legionellengefahr) befürchten müssen. Die VDI 6022, die VDI 2047-2 und u.a. die Arbeitsstättenverordnung definieren verbindliche Anforderungen an Hygiene Planung, Ausführung und Instandhaltung von RLT- Anlagen und Verdunstungskühlanlagen.

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Ablegen einer Abschlussprüfung ein Zertifikat nach VDI 6022 in der jeweiligen Kategorie, welches auch zu Tätigkeiten nach VDI 2047-2 berechtigt.

Inhalte der Schulungen sind u.a. Hygiene in der Raumlufttechnik, Erkennung von Hygienemängeln, biologische und physikalische Messverfahren, Planung und Wartung, rechtliche Vorschriften, gesonderte Anforderungen der VDI 2047-2.

Seminare nach Kategorie B (1-tägig)

Diese Schulung qualifiziert zur Wartung und Instandsetzung, Hygienekontrollen sowie für Probenahmen und Inspektionen nach VDI 2047-2.

Teilnahmevoraussetzung Kat. B:

abgeschlossene Berufsausbildung als Geselle/Facharbeiter der Lüftungs- oder Anlagentechnik (SHK) oder gleichwertig oder mehrjährige Erfahrung in der Wartung von RLT-Anlagen

12.10.2020

Seit Januar 2018 gilt eine neue VDI 6022 mit vielen gravierenden Änderungen gegenüber der vorherigen Fassung. Bereits geschulte Personen mit der Sachkunde nach Kat. A oder B sind verpflichtet, sich über diese Änderungen informieren um künftig fachgerecht und rechtssicher Dienstleistungen erbringen zu können. Des Weiteren wird im Rahmen einer Schulungsteilnahme Ihr Zertifikat aktualisiert, da ohne Auffrischung diese Zertifikate ihre Gültigkeit verlieren. Alle wichtigen Neuerungen vermitteln wir Ihnen in bewährter und praxisorientierter Weise.

Mitzubringen ist zum Seminar Ihr bestehendes VDI 6022-Zertifikat.

Inhalt:

- Neuerungen der VDI 6022 Stand 2018

- praktische Hinweise zur Durchführung einer Hygieneinspektion

13.10.2020

Seit Januar 2018 gilt eine neue VDI 6022 mit vielen gravierenden Änderungen gegenüber der vorherigen Fassung. Bereits geschulte Personen mit der Sachkunde nach Kat. A oder B sind verpflichtet, sich über diese Änderungen informieren um künftig fachgerecht und rechtssicher Dienstleistungen erbringen zu können. Des Weiteren wird im Rahmen einer Schulungsteilnahme Ihr Zertifikat aktualisiert, da ohne Auffrischung diese Zertifikate ihre Gültigkeit verlieren. Alle wichtigen Neuerungen vermitteln wir Ihnen in bewährter und praxisorientierter Weise.

Mitzubringen ist zum Seminar Ihr bestehendes VDI 6022-Zertifikat.

Inhalt:

- Neuerungen der VDI 6022 Stand 2018

- praktische Hinweise zur Durchführung einer Hygieneinspektion

23.10.2020

Die Teilnahme zur Veranstaltung ist für Vorstandsmitglieder und Obermeister des Fachverbandes SHK Sachsen gestattet.

11.11.2020

Mitgliederversammlung Fachverband